Non-Profit Case

marketing-automation-case-study-non-profit-organisation-detail

Marketing Automation Case Study - Non-Profit Organisation

Branding gehört für große Hilfsorganisationen zu den Schlüsselfaktoren für ein erfolgreiches und kontinuierliches Fundraising. Nur mit Brand Awareness schafft man es ins relevant Set von institutionellen Gebern wie auch individuellen Spendern. Deshalb ist eine lokale, konsistente und vor allem breite Marken- präsenz in der Fläche von entscheidender Bedeutung. Gleichzeitig ist man der Effizienz verpflichtet, denn Marketingressourcen und Budgets sind rar und knapp bemessen.

Der Case zur Marketing Automation zeigt, wie eine der größten Hilfsorganisationen Europas seine zentralen Marketing Services automatisiert und seine Kosten für das konsistente Branding in der lokalen Kommunikation um 25% reduziert, während die Inhouse Marketingabteilung 15% mehr Ressourcen für Innovationen und Markenführung schafft. Die Marketingprozesse im Branding wurden entlang lokaler Umsetzungsanforderungen erfolgreich automatisiert und die Markenkommunikation durch transparente und template-basierte Produktion inkl. Dokumentation konsistent CD-gerecht optimiert. 


DIE HERAUSFORDERUNGEN waren ein konsistentes Branding in der Fläche (lokal, regional), welches durch viele verschiedene Akteure mit unterschiedlichstem Marken- und Marketing Know-how für die lokalen Markenpräsenzen entwickelt und gesteuert wurde. Dazu kam, dass die angebotene Servicepalette immens breit ist, so dass Markenbotschaften in Kombination mit Angeboten schnell verwässern. Ferner war die Vernetzung zwischen lokaler Produktion und zentraler Markenführung aufgrund einer Vielzahl externer und lokal beauftragter Dienstleister unzureichend. Deshalb entschied sich die Marketingleitung für ein Marketing Management Portal der Enterprise-Klasse. Als Enabler für ein konsistentes Branding sollte ein anstehender Markenrelaunch systematisch automatisiert werden. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden die Marketingaktivitäten meist über lokale Agenturen gesteuert. Lediglich zentrale Leit-Kampagnen und Services wie CD Manuals und ein Werbemittel-Shopsystem gaben bis dato Eckpfeiler für die individuelle Kommunikation der Regionen vor.

DAS VORGEHEN: markenautomat analysierte die bestehenden Marketing Operations und identifizierte mittels Prozess-Mining Optionen zur Umgestaltung systemgestützter Marketingservices. Methodisch strukturierte Empfehlungen und Visualisierungen des Prozess-Minings halfen, sich auf Workflows mit hohem ROI und großer Wirkung zu konzentrieren.

DIE EMPFEHLUNG IM DETAIL und DAS ERGEBNIS lesen Sie im Case.

dieser inhalt ist exklusiv für unsere
newsletter-abonnenten.
bitte melden sie sich an:


Liebe registrierte Nutzer,
um die Online-Inhalte ohne Beschränkung sehen zu können,
bitte einfach das Formular einmalig ausfüllen und absenden.
Weiterhin viel Spaß mit unseren Inhalten.

* Bitte beachten: Unser System akzeptiert leider keine generischen E-Mail-Adressen von Anbietern wie Gmail. web.de und Ähnlichen.