Mission Digitale Transformation – Studie Zur Automation in Marketing und Vertrieb 2021

markenautomat-blog-mission-digitale-transformation

Das Institut für Sales und Marketing Automation (IFSMA) untersucht seit 2016 die Entwicklung der digitalen Transformation in Marketing und Vertrieb im deutschsprachigen Raum. Auch während der Corona-Pandemie wurden der aktuelle Status und die Entwicklungen im Markt erhoben. Die im Frühjahr 2020 gestartete umfangreiche Online-Datenerhebung wurde im März 2021 beendet und die Auswertung liegt nun vor und zeigt ein paar zentrale Trends in der Marketing Automation.
 

Einfluss von Marketing Automation auf die Unternehmensperformance   

Immer mehr Unternehmen setzen auf Marketing & Sales Automation. Deshalb kann die vorliegende Studie der IFSMA zum ersten Mal valide Aussagen zum direkten Einfluss der digitalen Transformation in Marketing und Vertrieb auf die Performance der Unternehmen machen: Die Ergebnisse sind eindeutig und weisen alle in die gleiche Richtung: Die systematische, IT-gestützte Marktbearbeitung zahlt sich aus und verbessert die Performance.


Die Digitalisierung im Marketing wird zum zentralen Treiber des Markterfolgs

Wer jetzt nicht in die digitale Transformation in Marketing und Vertrieb investiert, dem droht der Verlust der Wettbewerbsfähigkeit. Dabei ist nach der Selbsteinschätzung der teilnehmenden Unternehmen aber auf jeden Fall noch viel zu tun. Rund die Hälfte der wettbewerbsschwachen Unternehmen stehen noch ganz am Anfang der Digitalisierung von Marketing und Vertrieb während die Outperformer frühzeitig in Marketing & Sales Automation investiert haben und so ihre Position im Wettbewerb nachhaltig verbessern konnten. Auf der anderen Seite laufen insbesondere Unternehmen im mittelständisch geprägten Segment Gefahr, die Digitalisierung trotz Corona-Turbo zu verschlafen und somit ihre Wachstumschancen in der Zukunft zu verspielen. 


Investitionen in MarTech und eine entsprechende Digitalisierungsstrategie für das Marketing sind dringend geboten!

Den guten Absichten in den letzten Jahren sind nur wenige Taten gefolgt. Nach wie vor weist über die Hälfte der Unternehmen nach eigener Überzeugung hinsichtlich der IT-Infrastruktur und eines MarTech Toolstacks noch große Lücken auf. Dazu gehören nahezu alle Underperformer. Nur rund jedes achte Unternehmen fühlt sich heute bereits gut aufgestellt. Aber scheinbar ist der Leidensdruck immer noch nicht groß genug oder das operative Tagesgeschäft verhindert den Blick auf strategische Notwendigkeiten. Aber das dürfte sich schon bald ändern. Denn die Unternehmen, die in der Vergangenheit bereits in die Digitalisierung von Marketing und Vertrieb investiert haben, werden sich auch in der Erholungsphase nach der Krise überdurchschnittlich positiv entwickeln, da sich das Einkaufsverhalten privater wie gewerblicher Kunden grundlegend und dauerhaft geändert hat.

 

Marketing Engineers sind der entscheidende Schlüssel.

Eine erfolgreiche digitale Transformation in Marketing und Vertrieb bedingt Mitarbeiter, die MarTech professionell und vollumfänglich integriert einsetzen können. Daran mangelt es aktuell nach wie vor und oftmals trennt sich auch hier die Spreu vom Weizen: Während über zwei Drittel der Underperformer massive Wissensdefizite hinsichtlich der Digitalisierung bei mehr als der Hälfte der Belegschaft beklagen, trifft dies gerade einmal auf ein Viertel der überdurchschnittlich erfolgreichen Unternehmen zu. Dazu schätzt fast die Hälfte der Outperformer die MarTech-Excellence seiner Mitarbeiter mit „sehr gut“ ein. Bei den unterdurchschnittlich Performenden liegt der entsprechende Wert bei null. Marketing Engineers sind also ein rares Gut und derzeit eher in spezialisierten Unternehmensberatungen zu finden.


Fazit:

Es geht voran mit der digitalen Transformation in Marketing und Vertrieb im deutschsprachigen Raum. Aber nach wie vor viel zu langsam. Aktuell fehlen in vielen Unternehmen nicht nur die für die digitale Transformation in Marketing und Vertrieb notwendigen Sales-IT und MarTech, sondern auch die Menschen, die damit umgehen können. Das trifft insbesondere auf die schlecht aufgestellten Unternehmen zu. Der Anteil der Unternehmen, die bereits ein Marketing Automation System zur IT-gestützten Durchführung wiederkehrender Marketingaufgaben mit den Zielen, die Effizienz von Marketingprozessen und die Effektivität von Marketingentscheidungen zu steigern, einsetzen, ist in den letzten beiden Jahren um rund 20 Prozent auf 34 Prozent in den teilnehmenden Unternehmen gestiegen. Weitere rund 33 Prozent aller antwortenden Unternehmen planen den Einsatz von Marketing Technologie in den nächsten 24 Monaten. Insbesondere die erfolgreichen Unternehmen setzen auf Marketing Automation. Outperformer haben mehr als doppelt so häufig einen MarTech Toolstack implementiert wie Underperformer. Und letztere setzen es meist nur suboptimal ein. Hier besteht dringender Handlungsbedarf, sonst führt die fortschreitende digitale Transformation zu einem uneinholbaren Ausbau des Vorsprungs von Unternehmen, die bereits erfolgreich Ihre Prozesse in Marketing und Vertrieb auf Datenbasis automatisiert haben.  


Drei Optionen jetzt zu handeln:


ifsma-sales-und-marketing-automation-studie-2021-cover

Die Studie der IFSMA und Ihre impliziten Handlungsempfehlungsempfehlung gehören zum Rüstzeug eines jeden Marketing Engineers. Sie legt den Grundstein für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie in Marketing und Vertrieb und bildet die Grundlage für Investitionsentscheidungen im Maschinenraum modernen Marketings. Die Studie ist über drei Wege hier erhältlich:

Entweder direkt bei der IFSMA für 149,- Euro zzgl. MwSt.

HIER MEHR ERFAHREN

Oder als kostenlose Executive Summary von markenautomat über unseren Partner-Link auf unserer IFSMA Landingpage:

 

ifsma-studie-sales-und-marketing-automation-2021
 

Hier Executive Summary anfordern


Und wer mehr wissen möchte und die Studie nebst impliziten Handlungsempfehlungen von erfahrenen Marketing Engineers vorgestellt bekommen möchte, der kann hier ein unverbindliches und kostenloses Zoom Video-Meeting mit unserem Director Marketing Automation Pascal Schoog und seinem Team anfordern. Denn als einziges spezialisiertes und anbieterneutrales  Beratungsunternehmen für Marketing Automation Technologie in Deutschland setzen nicht nur namhafte Marken und Unternehmen aus Industrie, Touristik, Finance, Tobacco, FMCG und Automotive auf unsere Expertise, sondern auch das Institut für Sales und Marketing Automation (www.ifsma.de) hat uns in den Kreis der strategischen Partner aufgenommen. In dieser Funktion stellen wir Ihnen gern die Studienergebnisse persönlich vor und diskutieren mit Ihnen strategische Handlungsoptionen für die individuelle Digitalisierungsstrategie Ihrer Marketing & Sales Operations.
 

HIER TERMIN VEREINBAREN

Das Update für
Ihre digitale Transformation.

Abonnieren Sie das markenautomat-Update und erhalten Sie wöchentlich
die besten Experten-Tipps rund um Tools und Trends in Sachen Marketing Automation.