Marketing Automation Suites am Scheideweg zwischen universeller und individueller Lösung

MAUT-Suites

Wer A sagt muss nicht zwangsläufig auch B sagen. Zumindest gilt das mittlerweile für die meisten Marketing Automation Suites. Auch wenn man die Marketing Operations mit einer Suite Lösung in die Hände eines All-in-One Anbieters legt, gibt es durchaus Gestaltungsspielräume zur unternehmensspezifischen Individualisierung. Per Schnittstelle sind die meisten Suites offen für die maschinelle Zusammenarbeit mit Spezialtools.

 

Da ist sie also schon wieder: Die Gretchenfrage zwischen Best-of-Breed und Suite Lösung. Wobei natürlich nichts individueller und zielgerichteter sein kann, als eine wohl überlegte und geplante Auswahl eines Best-of-Breed Toolstacks. Aber – und da ist es eben auch dieses „Aber“ – bei umfassenden Marketing Operations für verschiedenste Produkte und Angebote an verschiedenste Zielgruppen über noch verschiedenere Kanäle und Disziplinen ist der Gedanke an eine Suite Lösung als Leit-System im Toolstack nicht der schlechteste Ansatz. Ganz im Gegenteil gibt es für größere Strukturen, Organisationen und vor allem Konzerne oftmals gar keine wirkliche Alternative. Denn ein Best-Of-Breed würde bei hochkomplexen und vor allem heterogenen Strukturen ein erhebliches Schnittstellen-Risiko im Betrieb bedeuten. Hier spielen die All-in-One Suites also ganz klar ihre große Stärke aus. Optimal aufeinander abgestimmt geben die Suites zwar den Rhythmus, den Takt und sogar die Instrumentenbesetzung vor – aber dafür musiziert solch ein Maschineraum im Marketing garantiert melodisch von Tag eins an.

    

Keine Angst vor der Anbieter Abhängigkeit!

Eine Suite Lösung erspart sicherlich viel Schnittstellenmanagement. Trotzdem wird allenthalben über die Anbieter Abhängigkeit diskutiert. Meist angestoßen vom Zentraleinkauf, der nun mal lieber öfter statt seltener mit Anbietern verhandelt. Ist ja seine Existenzberechtigung. Dabei wird gern darüber fabuliert, dass ein Anbieter im Zweifel Herrscher und „Besitzer“ der dort abgelegten und bearbeiteten Daten ist. Dabei ist man dann schnell im Horror-Szenario, die CRM Daten seiner Kunden auf Nimmerwiedersehen einem Externen in die Hand gegeben zu haben. Inklusive den daraus folgenden Erpressungsszenarien …  Fakt ist: Solch ein Fall ist etwas für die Märchenstunde. Datenbestände sind heute ganz klar im IT-Recht geregelt. Und insbesondere Suite Anbieter haben langjährige Erfahrungen wie auch eigene Legal-Teams für faire und saubere Vertragsgestaltungen. Dazu gehört die Datenhoheit des Kunden als Grundprinzip. Das greift übrigens auch im Falle eines Tooltausches. Dazu hatten wir bereits einen Blogbeitrag veröffentlicht:

 

HIER BLOGBEITRAG LESEN

      

Trotz Suite hoch-individuell auf das Unternehmen angepasst?

Ja – das geht und ist oftmals der realistische Weg. Denn gerade in Konzernen gibt es über alle Segmente und Business Units hinweg wiederkehrende Arbeitsprozesse im Marketing. Diese sollten zunächst mal über eine Suite zentral abgedeckt werden. Webseiten und Landingpage Erstellung, Werbemittelproduktion, Content-Management und Distribution sind allesamt Aufgaben, die zentral abgebildet und systemisch automatisiert werden können. Darüber hinaus können dann einzelne Marketing Operations für spezielle Business Units die Suite-Funktionalitäten spezifisch ergänzen. Lead Prospecting zum Beispiel ist solch eine Spezialdisziplin, die Toolanbieter deutlich besser können als jede Suite. Genauso wie Conversion Booster, Product-Analytics oder auch Product Recommendations im B2C Commerce. Und selbst bestehende Funktionalitäten einer Suite Lösung können durch Spezial-Tools so verbessert werden, dass die Suite zwar für die Grundaktivitäten eines Gesamtkonzerns ausreicht, aber zeitgleich die E-Commerce Conversion Unit eben ein zusätzliches Tool zur Analyse von Mico-Bewegungen des Traffics benötigt. Die meisten All-in-One Suite Lösungen lassen solch ein Boosting durch Best-of-Breed Spezialisten durchaus zu.

 

Fazit:

Suites oder Best-of-Breed wird immer eine Frage der unternehmensindividuellen Anforderung bleiben. Wobei das eine das andere eben nicht grundsätzlich ausschließt. Bei großen Strukturen sind die Marketing Engineers von markenautomat echte Fans eines Lead-Systems in Form einer All-in-one Suite, die dann nach und nach durch spezialisierte Tools angereichert wird. Denn der Maschinenraum des modernen Marketings ist eine Neverending-Story-Baustelle. Zumindest für die Marktteilnehmer, die weiterhin vorn mitspielen und wettbewerbsfähig bleiben wollen. Up-to-date zu bleiben ist, in der Automation durch Marketing Technologie ein „Must“.   

Wir bei markenautomat tun das mittlerweile mit vier internationalen MarTech Scouts, die täglich in den globalen Start-Up Hotspots neuste MarTech identifizieren, ausprobieren und für unsere eigene Anbieterdatenbank bewerten und beurteilen. Nutzen Sie dieses Wissen, die Erfahrung und die zahlreichen Playbooks zur Automatisierung von Marketing & Sales Operations der Marketing Engineers von markenautomat.

 

Mit über 1 Mio. Datenpunkten aus über 150 erfolgreichen Marketing Technologie Projekten liefert markenautomat eine punktgenaue Branchenexpertise für die digitale Transformation zu Growth Marketing Operations. Optimieren und automatisieren Sie Ihre Marketing- & Vertriebsprozesse mit den Marketing Engineers von markenautomat und fordern Sie jetzt einen ersten Proof of Concept an.

Playbook inkl. Benchmarks für mein Unternehmen / Vertriebsangebot anfordern:

Erfahren Sie in unserer Toolbox mit Cases und Whitepapern mehr darüber, wie Sie Prozesse in der Lead & Demand Generation automatisieren, datengetriebene und kundenzentrierte Strategien implementieren und die Schlagkraft Ihres Vertriebs KI gestützt und ressourcenschonend signifikant erhöhen.


HIER GEHT ES ZUR TOOLBOX

Auch Sie können mit der richtigen Marketing Technologie einen signifikanten Vorsprung schaffen. Der richtige Toolstack im Maschinenraum modernen Marketings sichert Wettbewerbsfähigkeit und transformiert Ihre Marketing- & Vertriebs-Operations zum echten Growth Marketing Motor. Wecken Sie treffsicher Bedarf und Interesse für Ihr Angebot und erzeugen Sie außerdem mehr Kaufkraft. Schaffen Sie wiederholbare, skalierbare und vorhersehbare Umsätze mit branchenspezifischen und datengestützen Playbooks von markenautomat, Nehmen Sie hier Kontakt mit unseren Marketing Engineers auf. Einfach Zoom Call ausmachen – kennenlernen – schauen ob die Chemie stimmt – und dann „automatisieren, was automatisiert werden kann“. Nur Mut!
 

HIER UNVERBINDLICH TERMIN VEREINBAREN

Übrigens: Als einziges spezialisiertes und anbieterneutrales Beratungsunternehmen für Marketing Automation Technologie in Deutschland setzen nicht nur namhafte Marken und Unternehmen aus Industrie, Touristik, Finance, Tobacco, FMCG und Automotive auf unsere Expertise, sondern auch das Institut für Sales und Marketing Automation (www.ifsma.de) hat uns in den Kreis der strategischen Partner aufgenommen.

Das Update für
Ihre digitale Transformation.

Abonnieren Sie das markenautomat-Update und erhalten Sie wöchentlich
die besten Experten-Tipps rund um Tools und Trends in Sachen Marketing Automation.