Layouten mit KI-Unterstützung

layouten-mit-ki-unterstuetzung

Gestalter wissen recht genau, welche Bildinhalte zur Idee, zum Thema und/oder auch Text passen. Nur die richtigen Bilder zu finden ist eine zeitfressende Angelegenheit. Die Recherche in Stock-Archiven oder beim Composing kann zukünftig eine KI mit dem Namen Dall-E2 übernehmen. Das von Open AI vorgestellte Tool verblüfft die Branche und birgt ein riesiges Disruptionspotenzial.

DALL-E2 ist das Zauberwort

Das neue KI-Tool von Open AI, das Bilder anhand von textlichen Anweisungen erstellen und bearbeiten kann. Das allein ist schon bemerkenswert, aber es gibt einige Gründe, warum Dall-E2 echtes Disruptionspotenzial für die Branche der Mediengestalter mit sich bringt:

Zunächst mal ist DALL-E2 ein weiteres Beispiel für einen neuen Trend bei Computerschnittstellen: Sie sagen, was Sie wollen, in natürlicher Sprache oder mit kontextuellen Hinweisen, und der Computer erledigt es. Ein Generator und Übersetzer also. Der für Fremdsprachen genauso gut funktioniert wie im Coding und jetzt eben auch bei der Bilderzeugung. DALL-E2 zeigt also folgerichtig den Weg zum "KI-Mitarbeiter", der Anfragen in natürlicher Sprache entgegennimmt, wie es ein Mensch tut.

Extrem bemerkenswert ist der neuste Schritt der KI, komplexe Konzepte auf vielen Ebenen zu verstehen und zu wissen, wie sie miteinander in Beziehung stehen. Das ist deutlich jenseits einer Pixel-by-Pixel Gestaltung und zeigt erstmals die Möglichkeiten einer mächtigen KI auf. DALL-E 2 ist ein Werkzeug, das Künstlern und Illustratoren hilft, kreativer zu sein, aber es kann auch ein "vollständiges Werk" – was zudem rechtefrei ist - erstellen. Dies könnte ein frühes Beispiel für die Auswirkungen der KI auf die Arbeitsmärkte sein. Obwohl wir der festen Überzeugung sind, dass KI viele neue Arbeitsplätze schaffen und viele bestehende Arbeitsprozesse verbessern wird, indem sie wiederkehrende Aufgaben für uns erledigen wird, halten wir es für wichtig auch so ehrlich zu sein, dass sie einige Arbeitsplätze disruptieren und damit wegrationalisieren wird. Dabei hatte man eigentlich geglaubt, dass die KI zuerst die körperliche Arbeit beeinflussen würde, dann die kognitive Arbeit und eines Tages vielleicht auch die kreative Arbeit. Heute sieht es so aus, als würde es in umgekehrter Reihenfolge ablaufen.

DALL-E2 zeigt jedoch ganz klar auf, dass es Ideen sind, welche die Grenze dessen sind, was wir tun können, um die Welt besser zu machen. Und es sind eben nicht bestimmte Fähigkeiten, die jemand oder eine Gruppe von Menschen eben hat oder auch nicht. Deswegen wird DALL-E2 die kreative Innovationsfähigkeit stärken und das leidige Bildersuchen in die Schublade der „manuellen Vergangenheit“ transportieren. Wer mehr erfahren will, wie DALL-E2 funktioniert, der wirft einen Blick auf dieses tolle Video:

https://youtu.be/yCBEumeXY4A

Und wer aus erster Hand erfahren will, wie KI-gestützte MarTech Toolstacks auch Ihrem Unternehmen helfen können, wettbewerbsrelevant zu bleiben und Marketing wie auch Sales auf ein nächstes Level der Performance zu heben, der ist bei den Marketing Engineers der markenmut AG in den richtigen Händen.

Wer die Lücke zwischen Kreation und Werbemittelproduktion im Marketing mit technologiegestützter Automation von wiederkehrenden Arbeitsroutinen schließen will, ist gut aufgehoben bei den Marketing Engineers der markenmut AG. 

​Mit über 1 Mio. Datenpunkten aus über 150 erfolgreichen Automationsprojekten liefern unsere Playbooks nicht nur branchenspezifische Benchmarks, sondern auch wertvolle Markt-Informationen sowie operative Umsetzungshilfen, die Sie sofort einsetzen können:

In unserer Toolbox finden Sie Benchmarks, Cases, Erfahrungsberichte, Referenzen und Whitepaper rund um die Themen KREATION – AUTOMATION – PRODUKTION. 

Erfahren Sie mehr darüber, wie namhafte Marken und Unternehmen aus Industrie, Touristik, Finance, Tobacco, FMCG und Automotive wiederkehrende Routinen im Marketing automatisiert, datenbasierte und kundenzentrierte Strategien implementiert und die Schlagkraft ihres Vertriebs KI-gestützt erhöht haben.


HIER GEHT ES ZUR TOOLBOX

Für ein erstes Gespräch stehen wir gern zur Verfügung. Nicht automatisiert, sondern ganz persönlich. Nur Mut!

 

HIER UNVERBINDLICH TERMIN VEREINBAREN

Mit unseren vier internationalen marTech Scouts screenen wir nicht nur kontinuierlich den Markt relevanter Toolanbieter, sondern fördern auch aktiv die Entwicklung von Marketing Automation in Forschung, Lehre und Ausbildung. Deshalb sind die Marketing Engineers der markenmut AG im strategischen Kreis des Institut für Sales und Marketing Automation (www.ifsma.de) engagiert.