Einmal umdenken bitte: Wie Spannungsfelder Unternehmen jetzt zur Neuorientierung zwingen

MAKA-spannungsfelder

Seit einiger Zeit fühlt es sich an, als stünde die Welt Kopf. Das Gute daran: Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann. Sehen wir uns die sozialen und kulturellen Spannungsfelder einmal genauer an, um zu verstehen, wo nicht nur Risiken, sondern auch Chancen stecken – gerade für Unternehmen, deren Marken und Strategien.
 

Individualismus versus Gemeinsinn

Der Wunsch nach Individualität ist ungebrochen, aber auch gemeinschaftliche Bewegungen treten immer mehr in den Vordergrund. Nicht nur in Krisenzeiten sehnen sich viele nach Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft.
 

Globalisierung versus Lokalisierung

Die Pandemie hat uns deutlich vor Augen geführt, dass auch Ereignisse auf weit entfernten Kontinenten unser Leben erheblich beeinflussen können. Gleichzeitig suchen viele (spätestens jetzt) häufiger Halt und Sicherheit im näheren Umfeld.
 

Konsumrausch versus Nachhaltigkeit

Seit Jahrzehnten basiert unsere Wirtschaft auf größtmöglichem Konsum in möglichst schnellen Zyklen. Dem gegenüber steht ein bewusster, verantwortungsvoller Lebensstil, der verstärkt aus ökologischem Denken entsteht und sich zunehmend in der breiten Bevölkerung festigt.
 

Digitalisierung versus Spiritualität

Die Vorteile der Digitalisierung liegen auf der Hand, doch längst haben wir eine digitale Übersättigung erreicht. Weit vor den corona-bedingt oft stundenlangen Videokonferenzen sehnten sich viele nach Digital-Detox, mehr Achtsamkeit und spirituellem Ausgleich.
 

Komplexität versus Einfachheit

Komplexe Zusammenhänge und Vernetzungen – ob auf lokaler oder internationaler Ebene – führen bei einigen zu Überforderung, Misstrauen und Ablehnung. Sicherlich ein Grund dafür, warum gerade in Krisenzeiten Verschwörungstheorien Konjunktur haben. Das Bedürfnis nach Einfachheit und Transparenz wächst, je komplexer die Welt um uns herum wird.
 

Die Loyalität der Konsumenten zu Unternehmen sowie deren Marken ist fragil und ändert sich ständig. Heute hinterfragen mehr Menschen nicht nur Produkte bzw. Dienstleistungen selbst, sondern auch die Intension bzw. Glaubwürdigkeit der Unternehmen dahinter. Kluge Unternehmensleitungen tun demnach gut daran, diese Chance zu ergreifen, Strategien zu definieren und sie mit kreativen, ganzheitlichen Lösungen zu verwirklichen. Diese Flexibilität ist eine Investition in die Zukunft.
 

Wir von markenmut unterstützen unsere Kunden dabei, Veränderungen nicht nur zu verstehen, sondern intelligent für ihre Marken zu interpretieren und in erfolgreiche Nutzenmodelle zu überführen.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung und finden Sie gemeinsam mit Bernd Neisen in einem 15-minütigen Zoom-Call erste Lösungsansätze für die individuellen Herausforderungen Ihres Unternehmens.

 

HIER TERMIN VEREINBAREN

Das wöchentliche
gute Karma für Ihre Marke.

Abonnieren Sie den markenkarma-Blog und erhalten Sie wöchentlich die besten Experten-Tipps rund um Corporate Design, Corporate Identity und Markenbildung.