Intro Blog-1

Kommunikation trotz(t) Corona

Bernd Neisen Mar 30, 2020 1:19:03 PM

 

Kundenbeziehungen aufrechterhalten.

Digitale Möglichkeiten konsequent nutzen. 

Die Corona-Krise hat zu vielen abgesagten Messen und Veranstaltungen und zu Stornierungen von Aufträgen geführt. Das wird wohl auch leider erst einmal so bleiben. Aber stoppen Sie nicht einfach alle Aktivitäten, sondern versuchen Sie, die Chance im Neuen zu sehen. U.a. werden Partner und Kunden verstärkt aus dem Home-Office arbeiten, also viel Zeit am Computer verbringen und weniger auf Geschäftsreisen sein. Hier sind einige Tipps, wie Sie Verkauf und Vertrieb mittels digitalem Kundenkontakt aufrechthalten können.

 

Kommunizieren Sie mit Ihren Kunden auf allen relevanten Kanälen

Stellen Sie sicher, dass Sie mit Kunden und potenziellen Kunden digital in Verbindung stehen, während viele Ihre Mitbewerber vielleicht noch schweigen. Nutzen Sie Video- und Audiokonferenzen. Entwickeln Sie Strategien, die Ihr Unternehmen und Ihre Marke in Ihrer Zielgruppe sichtbar macht. Eine Strategie, die Antworten gibt: Sollen wir auf Facebook, Instagram oder LinkedIn? Wie können wir unsere Kanäle und vor allem unsere Website in dieser Phase noch besser nutzen – wo bewegen und informieren sich unsere Zielgruppen? Digitale Kampagnen sollten eng auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden ausgerichtet sein. Sie halten diese damit auf dem neusten Stand und bleiben positiv im Kopf verankert. Gleiches gilt für potenzielle Neukunden: Mit digitalen Kampagnen können sie diese konkret adressieren – selbst wenn der Kauf auf einen späteren Zeitpunkt hinausläuft. Zumindest schaffen Sie es durch relevante Kommunikation Kaufentscheidungen frühzeitig vorzubereiten. Die Möglichkeiten sind groß und mit teilweise sehr geringen Kosten verbunden.

 

Nutzen Sie virtuelle Messen und Veranstaltungen

Produkteinführungen sind häufig an Messen gekoppelt, die jetzt vermehrt in den Herbst verschoben oder ganz abgesagt werden müssen. Versuchen Sie hier eine Dynamik aufrechtzuerhalten: Führen Sie beispielsweise Neuprodukte über interaktive Produktdemos, Webinare und Filme ein, die Sie auf einer speziellen Microsite präsentieren können. Mit den richtigen Tools können Sie im Grunde das gleiche Gefühl erzeugen, als wäre der Start Face2Face. Ein Webinar kann beispielsweise sehr gut im Voraus aufgezeichnet werden, während Sie nach der Präsentation eine Fragerunde live senden können. Heute gibt es einfache Anwendungen, die fantastische Präsentationen unterstützen und ermöglichen.


Wenn Messen abgesagt oder verschoben werden, nutzen Sie Ihre Möglichkeiten und erstellen Sie Ihre eigene interaktive Messe oder Veranstaltung. Kunden können Ihren Stand und Ihre Produkte bereits über relativ einfache VR-Lösungen und / oder eine Online-Führung besuchen. Ihr Messedesign wird zu einer interaktiven Anwendung mit allen Lösungen, die auch auf der geplanten Messe ausgestellt worden wären. Alle Präsentationen können live gesendet oder aufgezeichnet werden.

Es stimmt: Das Coronavirus ist die wohl größte Bedrohung für die Gesundheit der Menschen wie auch für unsere Wirtschaft seit dem 2. Weltkrieg. Aber als Marketer sollten wie ihn nun auch als Anlass sehen, uns flexibel anzupassen und auf neuen Wegen zu präsentieren. Sprechen Sie daher mit uns darüber, wie Sie die Kundenaktivitäten digital steigern können. Sie können sich jederzeit an b.neisen@markenmut.de wenden.

(Bernd Neisen, Vorstand markenmut AG)

zum Newsletter anmelden