Header_allgmein5

Gute Leute - Employer Branding by markenmut

Bernd Neisen Dec 18, 2019 12:07:01 PM

Am 14.11.2019 war Kick-off und offizieller Start der Gute Leute Arbeitgeber Mehrwert GmbH (Employer Branding by markenmut). Rund 30 Gäste aus Geschäftsführung oder Personalführung wurden von Bernd Neisen und Christian Kaiser in die strategische Bedeutung des Employer Branding und die Notwendigkeit einer nachhaltigen und authentischen Arbeitgebermarke informiert.

Fachkräftemangel und rückläufige Ausbildungsquoten sind in aller Munde und nehmen in den kommenden Jahren weiter drastisch zu. Selbst Innovationen oder einzigartige Produktideen werden künftig nicht mehr ausreichen, um auch langfristig wettbewerbsfähig und leistungsfähig zu bleiben. Der gemeinsame Vormittag mit dem Team von GUTE LEUTE war darauf ausgelegt, den Teilnehmern wichtige Impulse für deren Personalmarketing zu geben. Anschauliche Beispiele und Checklisten zeigten, wie sie ihre „Arbeitgebermarke“ erfolgreich umsetzen können. Und wie Mitarbeiter zum Erfolgsfaktor Nr.1 werden.

Die Ausgangslage

Viele Branchen u.a. die Logistikbranche oder die Gesundheitswirtschaft leiden heute schon sehr unter dem zunehmenden Fachkräftemangel. Es wird immer schwieriger Menschen für einen Beruf z.B. als Pfleger (m/w/d) zu begeistern oder auch als Logistiker (m/w/d) oder Berufskraftfahrer (m/w/d). Das heißt konkret: viele Unternehmen leben heute noch davon, dass die Generation er heute ab 50-jährigen das fachliche Bestehen und die Handlungsfähigkeit dieser Unternehmen/Arbeitgeber sichern. Unter erschwerten Bedingungen – aber sie halten (noch) alles soweit auf „Kurs“.

Die Tendenz ist aber auch klar ersichtlich: Der Bedarf an qualifizierten Fachkräften wird alleine schon aus demografischen Gründen in den kommenden Jahren stark zunehmen (bei der Deutschen Bahn spricht man aktuell von 100.000 Menschen, die für einen Job bei den Bahn in den kommenden 10 Jahren gefunden, qualifiziert und begeistert werden müssen, um den Schienenverkehr aufrechterhalten zu können).

Kernfrage: Was tun? Wenn wir dann noch wissen, das knapp 50% aller Beschäftigten über einen Arbeitgeberwechsel nachdenken.

Die strategisch konzeptionelle Herausforderung

Unternehmen dürfen nicht nur ihre Produkte/Leistungen nach Außen darstellen. Sondern sie müssen künftig darüber hinaus ein klares Bekenntnis als Arbeitgeber abgeben – nach Innen und nach Außen: Wer sind wir?, Was bieten wir?, Was zeichnet uns als Arbeitgeber aus?, Warum sollte ein potenzieller Bewerber sich für unser Unternehmen entscheiden?, Wie positioniert man sich nachhaltig als starker Arbeitgeber?

Mit dem Ziel:

  • Arbeitgeber Mehrwerte definieren (auf der Basis einer Stärken/Schwächen Analyse)
  • Mitarbeiter binden, die evtl. über einen Wechsel nachdenken
  • Mitarbeiter als Multiplikator/Empfehler gewinnen
  • Neue Mitarbeiter gewinnen, die Ihr Unternehmen als Arbeitgeber positiv wahrnehmen.

Der entscheidende Punkt dabei: Die Wettbewerber um qualifizierte Mitarbeiter sind nicht nur die Mitbewerber aus der eigenen Branche, sondern um Fachkräfte buhlen Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen. Es gilt eine Arbeitgebermarke authentisch zu entwickeln, zu „leben“ und stetig zu optimieren, um für Mitarbeiter attraktiv zu sein.

Denn: Starke Arbeitgeber(marken) ziehen an!

Die inhaltliche und kommunikative Umsetzung

In der Umsetzung gilt es neben den inhaltlichen Maßnahmen (konkrete Angebote/Leistungen für Mitarbeiter) die Kommunikation nach Innen und Außen zu steuern. Mit dem Ziel: Gesehen und verstanden zu werden. Die Mehrwerte als Arbeitgeber müssen nachvollziehbar sein und auf allen Kanälen „gespielt“ werden.

  • Homepage
  • Newsletter
  • Stellenanzeigen
  • Online-Banner
  • Xing/LinkedIn/Facebook & Co.
  • Etc.

Die „Begleitung“ und Moderation des Markenprozesses

GUTE LEUTE bietet weiterhin an, die Einführung der Arbeitgebermarke – und den Prozess darüber hinaus – zu begleiten. Mit Workshops und mit gezielten Coachings: z.B. von Führungskräften, die lernen müssen, die Bedeutung der Arbeitgebermarke zu verstehen und ihre Inhalte glaubwürdig und überzeugt in die Belegschaft zu tragen.

zum Newsletter anmelden