Gute Consultants gehen schneller als man will!

Gute Consultants gehen schneller als man will

Tobias Voigt Oct 31, 2019 2:37:00 PM

Natürlich kann man sich es einfach machen und mit einem ordentlichen Schluss unternehmerischen Selbstbewußtseins einfach ein paar Tool-Anbieter aus der über 7.000 Unternehmen starken MarTech Szene zum Beauty Contest Pitch einladen. Dann bekommt man sicherlich tolle Pitch-Decks zu sehen und dazu den ein oder anderen begnadeten Vertriebler. Was man aber definitiv nicht bekommt, ist eine individuelle Best-of-Breed Lösung für die ganz individuellen Anforderungen seiner Marketingabteilung und seines Unternehmens. Soviel steht fest!

Hauptsache mitreden!

Bei der digitalen Transformation im Marketing und der damit einhergehenden Marketing Automation reden im Normalfall eine Menge Leute mit. Intern muss jeder Marketingmitarbeiter seine Fähigkeit zur Transformation kundtun, während man auf der „hidden agenda“ versucht, die Transformation so zu beeinflussen, dass möglichst wenig verändert wird. „Turkeys don´t vote for christmas“, gilt auch hier.

Dazu kommen die Agenturen, die ja schon immer in Ihrer DNA hatten, alles außer Gartenbau perfekt zu beherrschen. Natürlich auch Marketing Automation. Hauptsache man automatisiert keine Kreation und die Anzahl geleisteter Stunden bleibt bitte schön unangetastet.

Zu guter Letzt kommen dann die Consultants ins Spiel. IT-getrieben, Business Intelligence in den Genen und dazu verdammt, Unternehmenswert zu schaffen. Da kommen die Begriffe Automation und Skalierbarkeit gerade recht. Denn für klassische Berater wird das sofort mit Option von „weniger FTE bei mehr Workload“ übersetzt. Hallelujah!

Wer ist der Richtige?

Best Advice für ein Best-of-Breed Toolstack ist also gar nicht so leicht. Neutralität ist nämlich ein entscheidender Faktor in Bezug auf Anbieter, interne Agendas, Consulting und Agentur-Kompensationsmodelle. Gefragt ist also ein holistischer Blick auf die Unternehmensziele und Transformationsstrategien in Kombination mit intimen Fachwissen aus der MarTech Arena, ganzheitlicher Marketing-Erfahrung, IT-Expertise sowie nötiger Empathie für Change-Prozesse. Dazu kommt das Kompensationsmodell, was bei genauerem Hinsehen meist die wahre hidden agenda offenlegt. Spezialisierte MarTech Berater sind projektfokussiert und arbeiten auf das Ziel des Best Advice hin. Ist diese Empfehlung auf dem Tisch und die Stufen der Implementierung klar, wurde das Beraterwissen erfolgreich auf den Kunden transferiert und es ist an der Zeit zu gehen. So zumindest ist es Best Practice.

Wissens-Injektionen sind teuer, aber gut angelegt!

Der Einkauf tut sich bekanntlich schwer mit Stundensätzen jenseits der 300 Euro Grenze. Was bei Rechtsanwälten als Qualitätsmerkmal gilt: „Nichts ist am Ende teurer, als ein anfänglich schlecht bezahlter Anwalt“ – ist bei Beratern noch nicht ins unternehmerische Bewusstsein gedrungen. Was natürlich auch daran liegt, dass Unternehmensberater gern mal länger bleiben. In der Planung und Umsetzung von Marketing Automation allerdings ist jeder Euro ein Invest in aktiven Wissenstransfer. Gut angelegt – weil langfristig und nachhaltig durch Automation jede Menge zu sparen ist.

Oder wie es die MarTech Consulting Spezialisten von markenautomat so treffend auf Ihrer Kontaktseite formulieren: “Shout out to us, if you want to pay no more than peanuts for getting your monkey work in marketing done.”

 

 

Zum Autor:

TOBIAS VOIGT ist Vorstand und Gesellschafter der markenmut AG. Er zeichnet verantwortlich für das kreative Produkt der Agentur sowie markenautomat– das Consulting Department für Digital Marketing Automation, welches Tobias Voigt an den Standorten Düsseldorf und Frankfurt auf- und ausbaut.

markenautomat ist das Consulting Department für Marketing Automation der markenmut AG. Am Standort Frankfurt sorgt ein Team aus hochqualifizierten Experten und Senior-Consultants mit Marketing & Produktions-Background sowie IT Business Intelligence und Automation Knowledge für signifikante Effizienzsteigerungen in den Marketing Operations namhafter Kunden aus Touristik, FMCG, Finance, Tobacco, Industrie und Automotive. markenautomat designed, plant und migriert systembasierte, teilautomatisierte Marketingstrukturen auf Basis eines passgenauen Best-of-Breed Martech Systems, das Aufgaben, Strategie, Daten und Kollaboration zusammen auf eine Plattform bringt. Ziel ist es, dass das System den Prozess der Produktion von Werbemitteln völlig selbstständig übernimmt. Smart – automatisch mit AI-Power – connected – agile und dabei 100% CI gerecht, produktionssicher und on time. Damit Marketingprozesse letztendlich smarter, kosteneffizienter, automatisierter, agiler, kreativer und effektiver werden. Mehr: www.markenmut.de/markenautomat

Zum Newsletter anmelden