Weitere 5 Fakten zu Bedenken bei Marketing Automation Projekten

Unser Blogbeitrag mit den 5 häufigsten Bedenken bei Marketing Automation Projekten scheint den Nerv der Zeit getroffen zu haben. Viel Rückfragen und einige neue Diskussionen bzw. neue Projekte konnten damit angestoßen werden. Unsere Consultants haben weitere Fakten gesammelt, und führen damit diese FAQ Mini-Serie in die zweite Runde:
 

Bedenken Nr. 6: Bis mein Team mit einem Marketing Automation System vertraut ist, ist es schon wieder überholt.

Natürlich ist der digitale Fortschritt rasant. Das gilt auch für die Marketing Automation. Aber wer heutzutage nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Deshalb sind unsere Consultants darin trainiert, Marketing Operations zügig und ohne große Reibungsverluste zu transformieren. Mit allen Services und Skills, die helfen, Schritt zu halten.


Bedenken Nr. 7: Wir haben schon Systeme im Einsatz und sind bedient.

Mit solch einer Aussage gehört man aktuell sicher zu den 10% der Innovationstreiber im Marketing. Entscheidende Frage ist aber hier: Schöpft man tatsächlich aber auch das volle Potenzial der bestehenden Systeme aus? Und ist der installierte Toolstack tatsächlich aktualisiert bzw. auf dem neusten Stand? Sind die bestehenden Systeme optimal per Schnittstellen vernetzt und alle Marketing Mitarbeiter in prozessorientierten Workflows konsequent eingebunden? Gern auditieren unsere markenautomat Experten bestehende Systemlandschaften und zeigen weitere Handlungspotenziale für Effizienzsteigerungen auf.


Bedenken Nr. 8: Der Zeitpunkt ist der Falsche – die Priorität liegt derzeit woanders.

Der Zeitpunkt ist ja nie der Richtige. Umso wichtiger ist es Schritt zu halten und sich frühzeitig mit den Möglichkeiten der Marketing Automation auseinander zu setzen. Eine Möglichkeit ist unsere kostenlose Online Präsentation, die unverbindlich innerhalb von 15min einen ersten Überblick zu Möglichkeiten und dem Stand der Dinge in der Marketing Automations-Landschaft gibt. Einfach hier Termin ausmachen:
 

Termin mit Pascal Schoog vereinbaren
 

Bedenken Nr. 9: Im Konzernverbund gibt die Mutter Strukturen und Prozesse vor.

Das ist für große, konzernweiter Marketing Automations-Toolstacks auch absolut sinnvoll. Nur so können Potenziale in Sales und Marketing wirklich komplett gehoben werden. Trotzdem gibt es lokale Eigenarten und Extensions, welche die Effizienz von Marketing Operations weiter steigern können, ohne bestehende Systeme in Frage zu stellen. Schnittstellen integrieren hilfreiche und individuell benötigte Marketing Automation Tools dort, wo wiederkehrende Prozesse unnötige Arbeit produziert. Wer also weiterhin die Effektivität seiner Marketing Operations konsequent steigern will, dem empfehlen wir ein Gespräch mit unseren Automationsexperten über ergänzende Schnittstellen und Tool.
 

Jetzt Kontakt aufnehmen


Bedenken Nr. 10: Wir arbeiten nur mit ausgewählten und langjährig bekannten Beratern und Dienstleistern.

Die markenmut AG agiert seit über 30 Jahren erfolgreich am Markt, hat über 10.000 Projekte erfolgreich realisiert und betreut derzeit über 26 internationale Kunden. Mit vier spezialisierten Departments bietet markenmut Marketing-Services entlang der kompletten Marketing Supply Chain an. Von der Kreation über die automatisierte Produktion und Distribution von Werbemitteln bis zum „On Demand Advertising“ für namhafte Kunden aus Touristik, FMCG, Finance, Tobacco, Industrie und Automotive.

markenmut selbst ist Teil der inhabergeführten Dietz Gruppe mit Sitz in Trier und über 300 Mitarbeiten sowie als deutscher Repräsentant der Imagepartners+ Group mit 18 Partneragenturen in führenden europäischen Märkten.

Die Consultants des Beratungs-Departments markenautomat gelten als ausgewiesene Marketing Automation Evangelisten. Markenautomat ist außerdem aktives Mitglied im einzigen Institut für Sales und Marketing Automation (www.IFSMA.de).

Eine bessere Auswahl im Thema Marketing Automation kann es also nicht geben – das sollte auch der Einkauf wissen.

Wer jetzt noch Bedenken zur Marketing Automation hat, dem wünschen wir „viel Glück“ statt „viel Erfolg“ ;-) Wer jedoch wissen will, wie man methodisch, strategisch und nachhaltig wiederkehrende Prozesse im Marketing automatisieren kann, der findet hier die richtigen Sparringspartner und Experten. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lassen sich individuelle Automatisierungslösung aufzeigen, die auch Ihr Marketing und damit Ihr Unternehmen zukünftig robust wettbewerbsfähig machen:
 

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN

 


 

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

über den autor

TOBIAS VOIGT ist Vorstand und Gesellschafter der markenmut AG. Er zeichnet verantwortlich für das kreative Produkt der Agentur sowie markenautomat – das Consulting Department für Digital Marketing Automation, welches Tobias Voigt an den Standorten Düsseldorf und Frankfurt auf- und ausbaut. Dazu vertritt Tobias Voigt die deutsche Repräsentanz der New Cannibals. Ein internationaler Tribe von Value Creation Consultants, der Unternehmen und Organisationen hilft, neue Wertschöpfungsketten und -quellen zu identifizieren, zu erobern und zu besetzen.

Kontaktdaten, CV und ein Foto des Autors zum Download unter www.markenmut.de/tvo

über markenautomat

markenautomat ist das Consulting Department für Marketing Automation der markenmut AG. Am Standort Frankfurt sorgt ein Team aus hochqualifizierten Experten und Senior-Consultants mit Marketing & Produktions-Background sowie IT Business Intelligence und Automation Knowledge für signifikante Effizienzsteigerungen in den Marketing Operations namhafter Kunden aus Touristik, FMCG, Finance, Tobacco, Industrie und Automotive. markenautomat designed, plant und migriert systembasierte, teilautomatisierte Marketingstrukturen auf Basis eines passgenauen Best-of-Breed Martech Systems, das Aufgaben, Strategie, Daten und Kollaboration zusammen auf eine Plattform bringt. Ziel ist es, dass das System den Prozess der Produktion von Werbemitteln völlig selbstständig übernimmt. Smart – automatisch mit AI-Power – connected – agile und dabei 100% CI gerecht, produktionssicher und on time. Damit Marketingprozesse letztendlich smarter, kosteneffizienter, automatisierter, agiler, kreativer und effektiver werden. Mehr: www.markenmut.de/markenautomat